Nach den Störungen auf meiner bisherigen Homepage habe ich die Seite vollständig überarbeitet und technisch auf den aktuellen Stand gebracht. Dabei habe ich einige veraltete Inhalte entfernt, so dass die Seite nun übersichtlicher geworden ist.

Was ist neu?

  • Das Design: Einfach und auf die Inhalte fokussiert
  • Optimierung für mobile Endgeräte

Was kommt noch?

  • Der Punkterechner
  • Ergebnissammlungen der DM und DSM
  • Anleitungen und Meldeunterlagen

Ich wünsche euch viel Spaß mit der neuen Seite und freue mich auf euer Feedback.

JAuswertung erscheint in Version 11. Es enthält wie gewohnt zum Jahreswechsel die neuen Rec-Werte für alle Altersklassen. Da es in diesem Jahr ein neues Regelwerk gibt, haben sich auch einige Fehlercodes geändert und die HLW wurde entfernt.

Mit Version 11 erhalten Funktionen für Freigewässerwettkämpfe Einzug in JAuswertung. Diese können durch die entsprechenden Formeln im Regelwerk aktiviert werden. Vorläufig sind diese noch als Beta-Version markiert, da noch nicht alle gewünschten Funktionen umgesetzt werden konnten. 2015 wurden aber bereits die Landesmeisterschaften Freiwasser sowie der DLRG Cup Pool erfolgreich mit diesen Funktionen durchgeführt. Bei Fragen zu oder Problemen mit den neuen Funktionen wendet euch wie immer an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neues:

  • Unterstützung von Wettkämpfen mit Vor- und Zwischenläufen.
  • Meldezeiten können jetzt im Bereich "Daten prüfen" geprüft werden. Kriterien sind "fehlt", "sehr niedrig" (< Rec-Wert) und "sehr hoch".
  • Mannschaftswettkämpfe erhalten eine erweiterte Meldungsprüfung
    • Konfigurierbar: Forderung vollständiger namentlicher Meldung mit Jahrgang
    • Prüfung des Alters der Teilnehmer gegen die Altersklasse (Junioren und Senioren)
  • Grafikoptionen: Da Probleme mit einigen Treibern in Bezug zu Java bestehen, gibt es jetzt die Möglichkeit die Optionen zur Grafikbeschleunigung für JAuswertung zu konfigurieren. Über die Verknüpfung "Grafikoptionen" kann die Hardwarebeschleunigung deaktiviert werden, womit Darstellungsfehler vermieden werden.

Überarbeitungen:

  • Die Altersklassen einer Wertungsgruppe müssen nicht mehr die gleichen Rec-Werte haben. Es werden dann die niedrigsten Rec-Werte genutzt.
  • Weitere Bildformate werden unterstützt.
  • Tabulatorverhalten in den Fenstern "Eigenschaften" und "Kampfrichter" verbessert.

Bug-Fixes:

  • Meldedateien mit "Nachrückern" können jetzt importiert werden.

Sonstiges:

  • Bibliotheken von Drittanbietern wurden aktualisiert.
  • Die Installation wurde überarbeitet.

Dieses Jahr haben mich ein paar Nutzer von JAuswertung kontaktiert, da sie Darstellungsfehler in JAuswertung unter Windows beobachtet haben. Diese Probleme reichten von Verzerrungen bis hin zum Einfrieren der Benutzeroberfläche. In allen Fällen hat die Deaktivierung der Grafikbeschleunigung in JAuswertung die Probleme beseitigt. Daraus lässt sich ableiten, dass die jeweiligen Grafikkartentreiber nicht gut mit Java 8 zusammenarbeiten. In solchen Fällen sollte zuerst der aktuellste Grafikkartentreiber installiert werden.

Da jedoch gerade bei Notebooks die Hersteller in der Regel sehr zurückhaltend mit Treiberupdates sind, kann damit nicht immer das Problem beseitigt werden. Darüber hinaus ist ein Treiberupdate während eines Wettkampfs nicht risikolos. Deshalb wird ab der nächsten Version ein Programm zur Deaktivierung der Grafikbeschleunigung über die Verknüpfung "Grafikoptionen" mitinstalliert.

Das Programm wird folgende Einstellungen ermöglichen:

1. Standard: Es werden die normalen Einstellungen von Java zur Hardwarebeschleunigung genutzt. Dies ermöglicht auf den meisten Systemen die beste Darstellung.

2. OpenGL: Es wird die OpenGL-Schnittstelle zur Grafikbeschleunigung genutzt. Die Darstellung erfolgt immernoch hardwarebeschleunigt. Die Darstellungsqualität ist jedoch in der Regel nicht so gut wie unter Standard.

3. Software: Die Benutzeroberfläche wird vollständig von der CPU berechnet. Dies ist die sicherste Einstellung und sollte bei Darstellungsproblemen gewählt werden. Die Darstellungsqualität ist jedoch nicht so gut wie unter Standard. Die Darstellungsgeschwindigkeit kann auf älteren Systemen spürbar langsamer sein.